Unsere Sponsoren

POKALAUS NACH ELFMETERSCHIESSEN
Welschellen verliert in Sexten nach Elfmeterschiessen!

Es war ein wahrlich gebrauchter Tag für die Welschellner Elf, die am Mittwochabend in Sexten zu Gast waren, um das Rückspiel der Pokalrunde 2013/14 zu bestreiten. Es herrschten optimale Bedingungen, der Rasen wurde, wie übrigens jede Nacht, von einem automatischen Rasenmäher gemäht. Nach dem 1-1 Hinspiel war die Gastmannschaft etwas unter Zugzwang, schließlich kassierte man in Welschellen einen Auswärtstreffer. Wir kamen gut in die Partie, kombinierten uns gut bis an die Strafraumgrenze, lediglich der letzte Pass wollte noch nicht zustande kommen. Besonders über den linken Flügel konnten Mellauner und Rungger immer wieder nach vorne vorstoßen und gefährliche Flanken in den Strafraum lenken. Es war ein hart umkämpftes aber faires Spiel von beiden Seiten! Das erste Tor fiel nach einer Standardsituation. Mellauner (besser unter dem Namen MM7 bekannt oder „gefürchtet" J) brachte den Ball an den zweiten Pfosten wo Huber Thomas, der die Rolle des Spielmachers übernommen hatte, schön in die Mitte köpfte, wo Facchini zur 1-0 Führung einnetzte! Einen Lattenknaller seitens der Heimmannschaft und eine richtig gute Vorstellung unserer Nummer 1 Promberger Luca, der ein paar gute Chancen der Sextner vereitelte, gab es noch zu vermelden. Das Auswärtstor war uns gelungen, ein erster Schritt Richtung 2. Pokalrunde war somit gemacht. Der Schiedsrichter pfiff die erste Halbzeit ab.
Rungger Lorenz und Andreas Chizzali, die die erste Halbzeit von der Bank betrachten durften, kamen in der zweiten Halbzeit ins Spiel. Die Kräfte ließen in der zweiten Halbzeit nach, die Heimmannschaft bekam allmählich mehr Zugang zum Spiel. Viele Ballverluste und unnötige Fouls in der Nähe des Strafraums ermöglichten es den Sextner einmal mehr auf das Welschellner Gehäuse zu schießen. Trainer Craffonara reagierte und brachte zum Schluss noch zwei Offensivkräfte, die aber das erlösende 2-0 nicht gelingen wollte (Pfostenschuss Huber  D.)!
Wie es im Fussball eben so ist, bestrafen die Sextner die Unachtsamkeiten und erzielen in letzter Minute noch das rettende 1-1!
Promberger Luca konnte 2 Elfer parieren, doch die Sextner hatten das bessere Ende auf ihrer Seite.
Nun fokussieren wir uns auf kommenden Sonntag, wo wir die uns schon bekannte Mannschaft aus Gais begrüßen dürfen!

FORZA RINA!!

 

 

SPIELER DER WOCHE
Gatterer Roman

Roman

TORSCHÜTZEN
US RINA
 Andreas

 David

 Dennis

 Lorenz

 Manfred

 Roman

 Philipp 



Volksbank