Unsere Sponsoren

Totgeglaubte leben länger
Welschellen gewinnt verdient gegen Pfalzen 1-0

Im vorletzten Spiel traf unsere Mannschaft auf Pfalzen. Schon im Vorfeld wusste man das dieses Spiel gewonnen werden musste, sonst wäre man schon mit einanhalb Bein in der dritten Amateurliga gewesen. Und so starteten Wolfis Mannen motiviert und voller Zuversicht in die Partie.
Zu Beginn war die Partie recht ausgeglichen, wobei Welschellen ein leichtes Chancenplus aufweißen konnte. Zwischen der 20. und 30. Minute hatten dann beide Mannschaften ihre besten Chancen. Zunächst versämmelte Ferdigg A. eine Riesenchance alleinstehend vor dem Tormann, aus 2 Metern schaffte er es den Ball ins Seitenaus zu schießen!! ;-). Dann war es Abwehrchef Huber T. der einen Freistoßball knapp am Tor vorbeiköpfte. In der 26. Minute wurde Demetz im Strafraum angespielt, sein Volleyschuss aus guter Position verfehlte aber zum Glück das Ziel. Eine Minute später setzte sich Pescollderung auf die Seite durch, sein Schuss aus zu spitzem Winkel ging abermals am Tor vorbei.
Nach dem verdientem wärmendem Pausentee, gelang der Heimmannschaft bereits in der 48. Minute die Führung. Eine Flanke von Facchini durchquerte den gesamten Strafraum und fand schließlich den Weg zum alleinstehenden Ferdigg A., dieser traf dann eiskalt zum 1-0. Nun neutralisierten sich beide Mannschaften und wirklich zwingende Torchancen gab es kaum mehr. Einzig in der 57. Minute hätte Ferdigg A. mit einem Lupfer seine Mannschaft mit 2-0 in Führung bringen können, doch der Ball ging am Tor vorbei.
Somit endete die Partie mit einem wichtigen Sieg, der uns noch hoffen lässt, den Klassenerhalt zu sichern. Der letzte Spieltag wird nichts für schwache Nerven sein. Ein Sieg gegen St. Lorenzen muss unbedingt her und zugleich läuft das direkte Duell der beiden anderen Abstiegsgefährdeten Mannschaften Val Badia und Dietenheim. Den Fanlagern erwartet also ein spannender und nervenaufreibender Sonntag Nachmittag.

Die Divise lautet nochmals:

Aufgeht´s Rina kämpfen und Siegen!

Aufstellung Us Rina:
1)Winkler S., 2) Facchini, 3)Tavella, 4) Ferdigg D., 5) Huber T., 6) Rungger L., 7) Pisching, 8) Craffonara, 9) Huber D., 10) Ferdigg A., 11) Ferdigg C.

Eingewechselt:
54.Minute Ferdigg D. – Ploner
80.Minute Craffonara – Rungger HP
90.Minute Ferdigg A. – Mutschlechner

Tore:
1-0 Ferdigg A. 48. Minute

 

 

SPIELER DER WOCHE
Promberger Klaus

Promberger Klaus

TORSCHÜTZEN
US RINA
 David

 Andreas

 Dennis

 Klaus

 Lorenz

 Manfred

 Roman

 Philipp 

 David C.

 Thomas

1

 Stefan R.

1



Volksbank