Unsere Sponsoren

Osterhase bringt keine 3 Punkte als Geschenk

Welschellen 1-4 Taufers

Nichts wurde es mit dem Ostergeschenk im Heimspiel gegen den SSV Taufers, das in Stegen gespielt wurde. Wie schon gegen Wiesen, am Sonntag davor, hätte unsere Elf bereits nach 5. Minuten in Führung gehen müssen, doch den Diagonalaschuss von Huber D. und den anschließenden Nachschuss von Rungger L. konnte der junge Tormann abwehren. In der 10. Minute dann eine Schreksekunde für die Welschellner Zuschauer, als unserem Tormann Craffonara, der den aus Arbeitsgründen abwehsenden Stammkeeper Winkler vertrat, der nasse Ball durch die Finger glitt, zum Glück aber noch den Weg übers Tor fand. In der 29. Minute ging Taufers in Führung, nachdem der Stürmer vom Tormann nur mehr durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher. Ansonsten neutralisierten sich in der 1. Halbzeit beide Mannschaften.

In der 2. Halbzeit nahm dann die Heimelf den gegnerischen Kasten unter Beschuss und drängte auf den verdienten Ausgleich. In der 49. Minute wurde dann Ferdigg A. im Strafraum zu Fall gebracht. Er trat selber am Elfmeterpunkt an und verwandelte sicher. Auch nach dem Ausgleich war der SV Welschellen die klar bessere Mannschaft und bestimmte das Spielgeschehen. Mehrere hochkarätige Chancen durch Ferdigg D., den immer brandgefährlichen Huber D. und Ferdigg A. blieben aber ungenutzt. Und wie bekannt: „Chi non segna, prende i gol". In der 75. Minute fiel aus einer harmlosen Aktion das 1-2. Prenn wurde angespielt und zog aus gut 25 Metern einfach mal drauf los. Daraus resultierte ein „Eurogoal" welches man selten sieht. Ein Schuss der genau unter die Querlatte ging und wohl unhaltbar war. Dieses Tor wirkte wohl als Genickbruch für unsere Elf, denn danach spielte man nicht mehr so konzetriert wie zuvor und es schleichten sich mehrere Fehler im Spielaufbau ein. In der 81. Minute traf Taufers nach einem Abpraller zum 1-3. In der Schlussphase wurde den Gästen nach einem Foul ein weiterer Elfmeter gewehrt, welches auch verwandelt wurde, 1-4.
Auch wenn das 1-4 im Vergleich zum Spielgeschehen zu hoch ausfiel, wäre heute sicherlich mehr drin gewesen, denn wenn man solche Chancen ungenützt lässt ist es klar das der Gegner irgendwann zurückschlägt. Aber keine Sorge, noch dreht sich die Erde und die Meisterschaft ist noch lange nicht zu Ende.

Also Aufgehts Kämpfen und Siegen!!!

Tore:
0:1 Markus Kirchler (29. Min. Foulelfmeter)
1:1 Andreas Ferdigg (49. Min. Foulelfmeter)
1:2 Prenn (75. Min.) 
1:3 Holzer (81. Min.)
1:4 Markus Kirchler (89. Foulelfmeter)

Aufstellungen:
Welschellen: Ivan Craffonara, Facchini, Philipp Winkler (Daniel Ferdigg), Tavella, Thomas Huber, Lorenz Rungger, Mutschlechner, Georg Craffonara (ab 62. Chizzali), David Huber, Andreas Ferdigg, Mellauner (ab 80. Philipp Ploner)
SSV Taufers/Speikboden Bergrestaurant: Aichner, Oberhollenzer, Niederstätter, Demattia, Mittermair, Gruber, Prenn, Beikircher (ab 80. Michael Oberleiter II), Markus Ploner (ab 77. Holzer), Markus Kirchler, Max Leo Sbarra Frisch

SR.: Oberhauser (BZ)

 

 

SPIELER DER WOCHE
Gatterer Roman

Roman

TORSCHÜTZEN
US RINA
 Andreas

 David

 Dennis

 Lorenz

 Manfred

 Roman

 Philipp 



Volksbank