Archiv Spiele 2011-2012

Herbe Niederlage gegen den SV Reischach

Bei schönem Fußballwetter aber kaltem Frühjahrswind wurde das Spiel SV Reischach-SV Welschellen auf dem wohl schönsten Fußballplatz des Pustertals in Reischach ausgetragen.
Nach den Anstrengungen der letzten Spiele gönnte Trainer Crepaz einigen Stammspielern eine kleine Verschnaufpause und setzte auf die jungen Nachwuchsspieler. Zudem fehlten Abwehrchef Huber T. (Sperre) und der junge Verteidiger Ferdigg D. (Verletzung).
Nun zum Spiel. Reischach versuchte gleich zu Beginn an, den günstigen Wind zu nutzen und mit langen Bällen gefährlich zu werden. In der 7. Minute bereits der Führungstreffer für die Heimelf. Nach einem gewonnenen Kopfball im Mittelfeld kommt Gasser am Ball und lupft ihn übern Welschellner Keeper ins Tor. In der Folge bleibt Reischach die Spiel bestimmende Mannschaft. Nach einem Eckball kommt Harrasser am Ball und flankt im Strafraum wo Mellauner unglücklich ins eigene Netz lenkt. 2-0 Reischach. Nach der verschlafenen Anfangsphase fängt sich der SV Weschellen. Huber D. flankt in die Mitte, wo Kosta am Ball kommt, sein Schuss wird aber von Wagger pariert. In der 27. Minute kommt Gasser zum Kopfball, der aber am Tor vorbei geht. 3. Minuten später kommt Kosta, nach einem Eckball abermals zum Kopfball aber auch Dieser verfehlt sein Ziel. In der 35. Minute erzielt der SV Welschellen den Anschlusstreffer. Nach Foul an Kosta verwandelt Huber D. vom Elfmeterpunkt. Danach versinkt die Gästemannschaft aber wieder im Tiefschlaf und es bahnen sich zehn katastrophale Spielminuten an. Huber A. trifft nach einem satten Schuss aus dem Sechszehner den Pfosten. Nach einem Eckball wird Harrasser im Strafraum vergessen, dieser kommt am Ball und trifft mit einem plazierten Schuss ins Kreuzeck, es läuft die 37. Minute. 2 Minuten später schießt Plankensteiner aufs Tor, Winkler kann abwehren doch Kronbichler köpfelt ein, 39. Minute. Vor der Halbzeitpause noch das 5-1. Gasser flankt in die Strafraummitte, wo Harrasser alleinstehend nur mehr den Fuß hinhalten muss um einzuschieben.

In der 2. Halbzeit schaltet Reischach einen Gang zurück und verwaltet geschickt das Ergebnis. Die Welschellner tun sich heute einfach schwer und finden keine Mittel um gefährlich vor Waggers Tor zu kommen. In der 75. Minute erzielt Harrasser nach einem Lochpass noch das 6-1 für den SV Reischach. Nach dieser verdienten Niederlage müssen sich unsere Spieler endgültig ans Herz fassen und einsehen dass der letzte Zug bald abfährt. Auch wenn es spielerisch momentan nicht so läuft, wie man es möchte, gilt es nun voll motiviert in das Meisterschaftsfinale zu starten um den Verbleib in der Liga so schnell wie möglich unter Dach und Fach zu bringen.

Tore: 1-0 Gasser 7' , 2-0 ET Mellauner 16', 2-1 Foulelfmeter Huber D. 35', 3-1 Harrasser 37', 4-1 Kronbichler 39', 5-1 Harrasser 42', 6-1 Harrasser 75'

 

 

2011-2012 Torschuetzen

 



Volksbank