Archiv Spiele 2011-2012

Gerechtes Unentschieden in Niederdorf

Gestern wurde das Nachholspiel gegen Niederdorf bestritten. Auf sehr gutem Rasen boten beide Mannschaft eine sehr durchschnittliche Leistung. Die ganze Begegnung war von individuellen Fehlern mit vielen Fehlpässen gekennzeichnet. Der Grund ist wohl auch in der mangelnden Spielpraxis durch die letzten Spielabsagen zu sehen.
Kommen wir nun zum Spiel. Die Anfangsphase gehört dem ASV Rina: der spielfreudige Huber David kommt bereits nach 5 Minuten frei zum Schuss, doch der Ball landet über das Tor; wenig später ist es Kosta Elmar der eine Flanke von Ferdigg C. nicht verwerten kann.
Anschliessend die erste Grosschanche für Niederdorf; aus einem Getümmel heraus landet schliesslich der Ball an den Pfosten. Gleich im Gegenzug das 1 : 0 für unsere Elf: Huber David kommt über die rechte Seite durch und flankt zur Mitte, der sonst sichere Tormann von Niederdorf lässt dieses Mal den Ball abprallen und Mellauner Manuel steht goldrichtig zum Führungstreffer.
Es ergibt sich dann eine schwache Phase wo sich die meisten Strafraumszenen aus Standardsituationen ergeben.
Ab der 25 Spielminute kann dann unsere Mannschaft das Spiel an sich reissen und es kommt zu einigen guten Möglichkeiten welche jedoch nicht verwertet werden können. So hat zum Beispiel Stürmer Ferdigg Andreas in der 34. Minute das 2 : 0 auf dem Fuss doch der Schuss fällt zu schwach aus.
Wie es dann oft im Fussball passiert, kommt es in der 37. Minute zum Unentschieden. Zwei grobe individuelle Fehler unserer Spieler Kosta u. Craffonara ermöglichen Stifter freistehend zum Schuss zu kommen, der niederdorfer Mittelfeldspieler hat keine Mühe Tormann Winkler zu bezwingen.
Vor der Halbzeitpause hat wiederum Ferdigg A. eine gute Möglichkeit, doch der plazierte Schuss geht knapp am Tor vorbei. ball
Die Anfangsphase der 2. Hälfte ist von vielen Fehlpässen und unüberlegtes Spiel auf beiden Seiten gekennzeichnet. Erst gegen Ende der Begegnung kommt wiederum Schwung im Spiel. Niederdorf hat 2 100%ige Kontermöglichkeiten, doch zu unserem Glück fallen die Abschlüsse unpräzise aus. Unsere Mannschaft kann selbst aus 2 Grosschanchen kein Kapital schlagen: Facchini Alfons kommt freistehend zum Kopfpall und trifft nicht das Tor; Huber David trifft mit einem Knaller aus der Strafraumgrenze nur die Querlatte und Ferdigg Thomas kann anschliessend per Kopf den Ball nicht in das gegnerische Netz befördern.
Fazit: es bleibt beim insgesamt gerechten Unentschieden. Wir können mit dieser Leistung sicherlich nicht zufrieden sein und müssen uns im nächsten Spiel eindeutig steigern, wenn wir gegen den Tabellenzweiten Kiens bestehen wollen.

 

 

2011-2012 Torschuetzen

 



Volksbank