Unsere Sponsoren

 Bittere Heimniederlage gegen Dietenheim 1:2


Eine bittere Heimniederlage musste die Welschellner Elf am Ostersamstag gegen die abstiegsgefährdeten Gäste aus Dietenheim hinnehmen. Trotz 0-1 Rückstand konnte die Mannschaft aus Dietenheim noch 3 Punkte mit nach Hause nehmen.
Strömender Regen und Kälte machte es den Spielern auf den Platz nicht einfach ins Spiel zu finden. Zudem kam ein starker Gegner nach Welschellen, der zuletzt mit einem Sieg gegen Reischach glänzen konnte. Die Elf von Trainer Crepaz war somit gewarnt! Die Zuschauer sahen anfangs ein zerfahrenes Spiel, welches gezeichnet war von viel Krampf und Kampf. Doch schon nach wenigen Minuten nahm die Heimmannschaft das Zepter in die Hand und erhöhte den Druck auf den Kasten von Hilber. Schon in der sechsten Minute prüfte Mittelfeldmann Craffonara Hilber mit einem Distanzschuss, der aber klären konnte. Trotz der heimischen Überlegenheit konnte die Mannschaft aus Dietenheim sich Chancen erarbeiten und tauchte mehrmals gefährlich vors Tor von Winkler auf. In der 15. Minute bot sich eine solche Gelegenheit für die Dietenheimer, als die Nummer 9 Brandt alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchte, aber der Schuss wurde von der Nummer eins Winkler glänzend pariert. Nun überschlugen sich die Ereignisse: Winkler Philipp kam nach einer steilen Hereingabe vor dem Gegner am Ball, der Abwehrspieler wusste sich nur mit einem Foulspiel zu helfen und brachte den Stürmer zu Fall. Der Pfiff des Unparteischen blieb aber aus. Die Offensivbemühungen der Welschellner wurden immer konkreter und präziser. Nur wenig später wird Kosta vor dem Sechzehner gelegt. Es läuft die 19. Minute. Mellauner Manuel tritt zum Schuss an und zirkelt den Ball über die Mauer ins Kreuzeck zum 1-0! Herrlicher Treffer von Mellauner der in der ersten Hälfte eine bärenstarke Leistung bot. Wenige Minuten nach dem Führungstor ist es wieder die Nummer 7 von Welschellen, der einen tollen Steilpass auf Kosta spielt, der aber knapp verpasst. Die erste Hälfte versprach Ähnliches für die zweite.

Spieler1
 Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag! Wenige Minuten vergangen, köpft Dietenheim zum 1-1 ein. Wenige Minuten später folgt der zweite Treffer der Gäste aus Dietenheim, wieder nach einer Ecke. Diesmal ist es Marcher der zur 2-1 Führung einschenkt. Crepaz reagiert auf den Rückstand und bringt für Agreiter Ivan, Klaus Promberger, der den Platz in der Sturmmitte einnimmt. Auch im Mittelfeld bringt Crepaz mit Thomas Ferdigg frische Kräfte. Kapitän Rungger Lorenz verlässt für ihn den Platz. In der 29. der zweiten Häflte Minute verletzt sich Rungger Hanspeter nach rüdem Einsteigen des Gegenspielers. Er muss verletzt raus. Welschellen drückt auf den Ausgleich, doch vergeblich. Dietenheim steht kompakt und spult mit cleveren Zeitspielchen die Uhr runter.

 

 

 

 

 

 

 

SPIELER DER WOCHE
Gatterer Roman

Roman

TORSCHÜTZEN
US RINA
 Andreas

 David

 Dennis

 Lorenz

 Manfred

 Roman

 Philipp 



Volksbank