Erster Heimsieg in der Rückrunde gegen Feldthurns 2:1
Welschellen gewinnt gegen Feldthurns mit 2-1 und ergattert ersten  Heimsieg in der Rückrunde.
Die Hausherren begannen forsch und setzten die Abwehr der Gäste unter Druck, sodass die Feldthurnser kein gutes Aufbauspiel aufziehen konnten. Sie taten sich sichtlich schwer und wirkten gelähmt, im Gegensatz zum Hinrundenspiel, welches verloren ging, wo sie stark aufspielten. So kam es, dass Welschellen sich Chance um Chance erspielte. Allein in der ersten Halbzeit hätte Welschellen in Führung gehen müssen, scheiterte aber am Torhüter oder am eigenen Unvermögen. Ferdigg A.  Ferdigg D. und Huber D. hatten drei glasklare Tormöglicheit, ein Treffer blieb Ihnen jedoch verwährt, noch! Eine Möglichkeit zur Führung hatte auch Feldthurns, als ein gut getretener Freistoss auf den Kopf eines Gegenspielers landete und Huber M. abwehren konnte.
Nach der Halbzeitpause drückte Welschellen Feldthurns weit zurück, bis dann doch die Führung gelang. Nach einem gut getretenem Freistoss stieg Ferdigg A. am höchsten, der Torhüter konnte nur abwehren, Ferdigg D. hat den richtigen Torriecher und versenkt zur hochverdienten Führung. Nach dem Rückstand schien bei Feldthurns der Knoten geplatzt zu sein, denn sie wurden ab dann stärker. Feldthurns nahm eine kleine taktische Änderung vor, nahm den Linksverteidiger vom Platz und brachte einen Stürmer. Die Führung der Gäste währte nicht lange! Nach einem schön vorgetragenem Spielzug legte ein Spieler auf Griessmair auf, der keine Mühe hatte, das Leder über die Linie zu drücken.
Feldthurns hatte Blut geleckt und warf alles nach vorne, nach dem Motto Alles oder Nichts!
Es ergaben sich zahlreiche Lücken in der Abwehrreihe der Gäste, die lange nicht ausgenutzt werden konnten, weil das letzte Zuspiel nicht passte oder weil man einfach zu hektisch agierte.
In der letzten Minute der Nachspielzeit legte Promberger Klaus den Ball in die Mitte, wo ein Abwehrspieler die Hand zur Hilfe nahm. Der Schiedsrichter wartete lange, bis er sich entschieden hatte und zeigte auf den Punkt! Huber D. trat an und besiegelte somit die Niederlage.
Am letzten Spieltag der Saison trifft US Rina auf Rasen-Antholz. Dort wollen wir noch mal alles raushauen und die im Ganzen positive Saison mit einem Dreier abschliessen.
Aufstellung 
Manuel Huber, Facchini Alfons, Christian Ferdigg, Hanspeter Rungger, Thomas Huber, Tschaffert Ivan, Lorenz Rungger, Ploner Filip (ab 75. Gatterer Roman), Andreas Ferdigg, David Huber, Daniel Ferdigg (ab 87. Promberger Klaus)
 
TORSCHÜTZEN
US RINA
Andreas

8

David 8
Daniel Ferdigg  5
Ivan  2
Klaus  2
Hanspeter  2
Alfons  1
Daniel Frenes 1


Volksbank