Gerechtes Unentschieden im Derby

 

Es war keine große Partie, die sich die zahlreichen Zuschauer an diesem Sonntag Nachmittag ansehen mussten. Der hartgefrohrenen und somit äußerts schwer bespielbare Rasen ermöglichte es kaum ein halbwegs normales Kurzpassspiel aufzuziehen.

Die beiden Mannschaften starteten sehr verhalten in das Speil und versuchten vor allem kein Tor zu kassieren. Die Trochancen Beider hätten man nach dem Spiel an einer Hand abzählen können.

Die erste Nenneswerte Aktion resultierte auf das Konto von Huber D., sein Freistoß war aber zu schwach getreten um den Tormann in Bedrängniss zu bringen. Kurz danach hatte Mareo mit Hochwieser L. seine erste Chance. Dieser wurde alleine Richtung Welschellener Tor geschickt, Huber M. konnte zum Glück noch rechtzeitig klären. Hochwieser L. verletzte sich in dieser Aktion und musste ausgewechselt werden, für ihn kam Palfrader D. .In der 31. Minute wurde Ferdigg A. freigespielt, er zog richtung Tor, doch dann agierte er zu hastig und schoss den Ball am Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause versuchte es Mutschlechner M. mit einem Lupfer, der aufmerksame Huber M. ließ sich aber nicht tricksen.

In der zweiten Halbzeit war Welschellen gewillter das Spiel zu gewinnen, Mareo konzentrierte sich auf das Tore verhindern. So versuchte es Ferdigg A. in der 50. Minute, als er einen langen Einwurf von Facchini ablenkte, der Tormann aber goldrichtig stand. Lange Zeit passierte dann nichts, bis sich die Partie gegen Ende wieder belebte. Mit einer schönen Aktion Frenes-Ferdigg D. kam der Ball in die Strafraummitte wo Ferdigg A. nur knapp verpasste. Der anschließende Eckball sorgte nochmals für Gänsehaut bei den Mareo Fans, doch Palfrader M. war auf der Stelle und parierte gekonnt. Die wohl beste Tormöglichkeit hatte zum Schluss aber dann doch noch Mareo. Frenner G. fälschte einen scharf getretenen Freistoß von Mutschlechner R. ab, Huber M. zeigte einen Weltklassereflex und lenkte den Ball an die Querlatte. Kurz vor Spielende kassierte Tschaffert I. die zweite gelbe Karte und musste mit Rot unter die Dusche. In den letzten Minuten passierte nichts mehr Nenneswertes.

 

Insgesamt war es eine gerechte Punkteteilung.


 

Aufstellung Us Rina:

1)Huber M., 2) Ferdigg C., 3)Rungger M., 4) Facchini (Kapitän) , 5) Huber T.,6) Tschaffert, 7) Rungger L., 8) Ploner F., 9) Ferdigg D., 10) Ferdigg A., 11) Huber D.

 

Eingewechselt:

Ploner- Frenes, 56. Minute

Rungger L.-Pescollderungg, 75. Minute

 

Aufstellung Asc Mareo:

1)Palfrader M., 2) Mutschlechner A., 3) Kaneider W., 4) Frenner, 5) Pisching W., 6) Castlunger T., 7) Frontull S., 8) Mutschlechner R., 9) Dal Molin, 10) Hochwieser L., 11) Mutschlechner M. (Kapitàn)

 

 

Eingewechselt:

Hochweiser L. – Palfrader D., 40. Minute

 
TORSCHÜTZEN
US RINA
Andreas

8

David 8
Daniel Ferdigg  5
Ivan  2
Klaus  2
Hanspeter  2
Alfons  1
Daniel Frenes 1


Volksbank