Unsere Sponsoren

Auswärtssieg in Gsies 0:2

3 Big Points und weiterhin in der oberen Tabellenhälfte

Das 9. Meisterschaftspiel gegen die Mannschaft aus dem Gsiesertal wurde bereits am Samstag Abend, bei Flutlicht gespielt. Ein unbeschriebenes Pflaster erwartet uns, es war bislang das erste offizielle Duell zwischen den beiden Mannschaften. Wieder musste Trainer Craffonara seine Startaufstellung umkrempeln, die Spieler bewießen aber dass alle Positionen hervoragend ersetzt werden können. Die wahre Stärke im Welschellner Kader! Die Partie begann mit einer sehr erfreulichen Nachricht, denn kurz davor, erblickte die kleine Nina das Licht der Welt. Wir wünschen dem stolzen Vater Thomas und seiner Zita nochmals alles alles Gute!
Nun zum Spiel:
Welschellen gelang ein Auftakt nach Maß. Bereits mit dem ersten Angriffsversuch gingen wir in Führung. Eckstoß, ein Gsieser Verteidiger spielt den Ball mit der Hand, Pfiff, Elfmeter! Der etablierte Elferschütze Huber D. zeigte keine Nerven und verwandelte trocken zum 0-1. Danach nahm Gsies das Heft in die Hand und erspielte sich eine Vielzahl an hochkarätigen Torchancen. Unser junger Tormann Manuel H. erwieß sich aber als sicherer Rückhalt und hielt in dieser Phase die Führung fest. Nur über Konter gelangen uns in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit einige Entlastungsangriffe. Nach der glücklich überstandenen Druckphase der Gsieser und nachdem der Schiri den Gsieser Hochmut mit einigen gelben Karten beruhigte, stabilisierten sich dann allmählich wieder die Kräfteverhältnisse. Nach einer halben Stunde baute Welschellen die Führung aus. Taschler geriet ein Ausschussversuch zu kurz, Huber D. nahm das Geschenk dankend an und versenkte den Ball ins lange Eck zum 0-2, dass bis zum Pausenpfiff auch so blieb. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ganz anderes Spiel. Welschellen agierte nun viel sicherer und blieb bei vielen Konetr weiterhin brandgefährlich. Bis auf eine Einschussmöglichkeit über Steinmair in den letzten Minuten spielte man so das Egebnis sicher herunter.
Fazit: Welschellen zeigte ein ähnliches Spiel wie St. Lorenzen eine Woche zuvor. Hinten stand die Abwehr meist sicher und vorne nutzte man die paar Torchancen eiskalt aus. Ein überaus verdienter und wichtiger Sieg!!

Aufstellung US Rina:
1)Huber M., 2) Rungger M., 3) Ferdigg Christian, 4) Rungger HP, 5) Huber T., 6) Rungger L., 7) Ploner F., 8) Ferdigg D., 9) Promberger K., 10) Huber D., 11) Frenes

Eingewechselt
Frenes-Ferdigg A., 51. Minute
Promberger K. – Ferdigg Christof, 83. Minute
Huber D. – Gatterer, 87. Minute

Tore:
Huber D., 2. Minute, HE
Huber D. 30. Minute

Rote Karte:
Kargruber 64.
Rungger L. 70. 

 

 

SPIELER DER WOCHE
Ploner Fidelis

Ploner Fidelis

TORSCHÜTZEN
US RINA
 David

 Andreas

 Dennis

 Klaus

 Lorenz

 Manfred

 Roman

 Philipp 

 David C.

 Thomas

1



Volksbank