Unsere Sponsoren

Derbysieg gegen Wengen 1:0

500 begeisterte Zuschauer, Derby vor heimischem Publikum, herrliches Fußballwetter und tolle Platzverhältnisse! Das waren die Zutaten für ein gelungenes, packendes und vor allem erfolgreiches Derby!
Es war das Spiel, auf das sich beide Seiten schon seit längerer Zeit freuten. Es war das Spiel 1. gegen 2., ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel, das Welschellen für sich entscheiden konnte. Wengen musste den Ausfall von Dorigo im schweren Auswärtsspiel verkraften, zumal er letzte Woche die vierte gelbe Karte kassierte.
Der Unparteische aus Bozen, Herr Spinelli, bot eine gute Leistung und wusste das Derby richtig zu interpretieren, zumal er sehr zaghaft mit Ermahnungen sprich gelben Karten umging. Es zeichnete sich im Verlauf der 1. Halbzeit ein leichtes Chancenplus für die Hausherren ab, Wengen hielt jedoch gekonnt und abgeklärt den Angriffsversuchen der Heimelf stand. Schon in der 6. Minute drang Huber in den Strafraum ein, wurde dann vom Gegenspieler touchiert, der Pfiff des Unparteischen blieb aus. Wengen versuchte mit langen Bällen die heimische Abwehr vor Problemen zu stellen, das gelang gegen die routinierte Abwehrkette um Huber und Kapitän Facchini aber kaum. Die Heimelf hingegen versuchte es auf spielerische Weise die Abwehrkette zu sprengen. Dabei entwischten ein ums andere Mal die überragend aufspielenden Ferdigg D. und Promberger K., die auf dem linken Flügel für Verwirrung und Ratlosigkeit beim Gegner sorgten. In der 37. Minute eine heikle Szene: der schon oben genannte Ferdigg D., dringt in den Strafraum ein und wird von den Beinen geholt. Glasklarer Elfmeter für Welschelllen, doch Schiedsrichter Spinelli belässt es bei einem Freistoß an der Strafraumgrenze. Gegen Ende der 1. Halbzeit tanzt Promberger K. noch einmal die gesamte Abwehr aus, scheitert letztendlich jedoch an Keeper Eder.

Nach einer guten Pausenansprache von Coach Craffonara, kamen die Mannen aus Welschellen noch einmal mit einer guten Portion Motivation aus der Kabine!
In der 68. Minute dann wieder Promberger K. der nach einer tollen Ballstafette in der Strafraum eindringt, einen Abwehrspieler austanzt und alleinstehend vor Keeper Eder scheitert. Riesenchance für die Führung. Es wurde noch einmal gewechselt, Mittelfeldmotor Castlunger T. wurde ausgewechselt, für ihn kam Ploner P., der sofort ins Spiel fand und gute Akzente nach vorne setzen konnte. Auch Mellauner M. verließ für Routinier Rungger L. das Feld.

Die zweite Halbzeit konnte die Heimelf noch dominanter gestalten, zumal die beiden Außenverteiger die Bälle sehr gut verarbeiteten und immer eine spielerische Lösung suchten, als die 1. Halbzeit, das erlösende Tor wollte aber nicht fallen. In der 85. Minute sollten aber die Spieler erlöst und gleichzeitig für den Angriffsfußball, den sie gegen eine sehr defensiv eingestellte Mannschaft aus Wengen geboten haben, belohnt werden. Ferdigg D. spielt den Ball zum freien Huber D., der das Leder aus fast 30 Metern ins Kreuzeck befördert. Traumtor! Es steht 1-0. Craffonara nimmt noch einige Wechsel vor: Agreiter R. kommt für den bärenstarken Promberger K. und Ferdigg C. kommt für den Torschützen Huber D.!

Welschellen rettet den Vorsprung sicher und ohne nennenswerte Vorkommnisse über die Zeit und feiert somit einen souveränen und hochverdienten 1-0 Erfolg und distanziert somit den direkten Konkurrenten auf satte 5 Punkte.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=vSyyXnV0dl8

Aufstellung US Rina:
1) Promberger L,  2) Rungger M, 3) Ferdigg C, 4) Facchini A, 5) Huber T, 6) Tschaffert I, 7) Castlunger T, 8) Ferdigg D, 9) Mellauner M, 10) Huber D, 11) Promberger K

Auswechslungen:
70° Rungger L. - Mellauner M
80° Ploner F. - Castlunger T
89° Agreiter A. - Promberger K
91° Ferdigg Christoph - Huber D.

Tore:
85°  Huber D.

 

 

 

 

SPIELER DER WOCHE
Promberger Klaus

Promberger Klaus

TORSCHÜTZEN
US RINA
 Klaus

 Andreas

6

 David H.

 David C.

2

 Daniel F.

2

 Hanspeter

2

 Manfred 

1

 Timothy

1

 Roman

1



Volksbank