Sieg zum Rückrundenauftakt
Zum Rückrundenstart ging es am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel nach Raas. Der Wintereinbruch mitten im Frühlingsbeginn machte es den Spielern und Fans nicht leicht, doch es konnte trotzdem gespielt werden.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach gespielten 2. Minuten flog die Nr. 6 aus Raas mit Rot vom Platz. Auf brutaler Art foulte er Abwehrrecke Thomas H. Nicht mal richtig ins schwitzten gekommen, konnte er somit bereits wieder duschen gehen. Die Heimmannschaft ließ sich davon aber nicht beeinflussen und machte in den ersten Minuten mächtig Druck auf das Gehäuse von Tormann Luca P., der mit einigen Glanzparaden die Welschellner Elf im Spiel hielt. Den Gästen merkte man den Winterrost deutlich an, Entlastungsangriffe konnten nur durch einige schnelle Konter herausgespielt werden. In der 16. Minute ging Welschellen mit der ersten wirklichen Torchance in Führung. Castlunger T. nahm eine Flanke von Facchini A. an, passt zurück auf Ferdigg D. der keine Mühe hatte den Ball zur 0-1 Führung einzuköpfen. Raas blieb aber weiterhin die bessere Mannschaft, vor allem durch Freistöße an der Strafraumgrenze kamen Sie dem Ausgleich gefährlich nahe, doch Luca P. rettete die Welschellner Führung. Als bereits die Nachspielzeit gespielt wurde entwischte der pfeilschnelle Huber D. der Raaser Abwehr; allein vor dem Tormann behielt er die Nerven und netzte eiskalt zum 0-2 ein. Die zweite Halbzeit begann Welschellen deutlich besser. Raas zollte das hohe Tempo der ersten Halbzeit Tribut. Trotzdem erziehlte die Heimmannschaft in der 52. Minute den Anschlusstreffer. Ein Foulspiel im Strafraum bescherte Ihnen einen Elfmeter den die Nr. 8 zum 1-2 verwandelte. Danach übernahmen aber wieder die Gäste das Spiel. Einige Großchancen der beiden Stürmer Huber D. und Ferdigg D. konnten aber nicht genutzt werden. In der 83. Minute war es dennoch soweit. Erneut war es Facchini der eine maßgenaue Flanke im Strafraum zirkelte und erneut stand Ferdigg D. bereit, um den Ball einzuköpfen, 1-3 für Welschellen. Nach dem Treffer musste auch die Nr. 17, wegen überflüssigen Protestieren frühzeitig unter die Dusche. Bei Raas brachen nun alle Dämme und Welschellen erspielte sich in Minutentakt Chance über Chance. Vor allem die frisch eingewechselten Ploner F. und Winkler A. hätten die Führung weiterhin ausbauen können, der Ball wollte aber nicht mehr ins Tor. Abpfiff, 1-3 Sieg.

Fazit: Welschellen zeigte zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit pfui, die zweiten Spielhälfte hui. Da es aber nach einer langen Pause das erste Spiel ist kann man es auch verstehen. Nicht desto trotz, gut gekämpft, die Nerven behalten und drei extrem wichtige Punkte für die vorderen Plätze gesammelt.

Weiter so!!!

Aufstellung: Promberger L., Rungger M., Rungger HP, Huber T., Ferdigg Christoph, Rungger L., Facchini, Castlunger T., Ferdigg D., Huber D., Agreiter R.

Eingewechselt:
46. Minute Ferdigg Chr. – Mellauner M.
56. Minute Agreiter R. – Ploner F.
84. Minute Huber D. – Winkler A.
90. Ferdigg D. – Craffonara G.

Tore:
16. Minute Ferdigg D. 0-1
46. Minute Huber D. 0-2
52. Minute Nr.8 1-2 (FE)
83. Minute Ferdigg D. 1-3

Rote Karte:
2. Minute Nr. 6 Raas
84. Minute Nr. 17 Raas

 
TORSCHÜTZEN
US RINA
David

22

Alfons 10
Daniel 8
Thomas H. 4
Klaus 5
Andreas

4

Thomas C. 3 
Filip P. 3
Hanspeter
1
Ivan
1
Lorenz R. 1


Volksbank