Wichtiger Sieg zum Hinrundenabschluss
Welschellen bleibt weiterhin ungeschlagen 3-1 gegen Mühlwald

Die Heimmannschaft aus Mühlwald begann sehr stark und fand gut ins Spiel. So gelang auch schon früh der Führungstreffer. Crepaz konnte sich im Strafraum gegen 1-2 Abwehrspieler durchsetzten und netzte somit zum 1-0 ein, 7. Spielminute. Danach stabilisierten sich die Kräfte. In der 20. Minute drang Promberger K. in den Strafraum ein, passte zu Huber D., dieser wurde auf ungestümer Weise zu Fall gebracht. Klarer Elfmeter! Der gefoulte trat selber an und verwandelte wie immer eiskalt zum 1-1 Ausgleich. Danach plätscherte das Spiel so vor sich dahin, von einem Spitzenspiel war kaum etwas zu sehen. Welschellen kam öfters, vor allem durch Standardsituationen, vor dem gegnerischen Kasten, richtige Torchancen gab es aber auf beiden Seiten bis zum Pausenpfiff kaum mehr. Kurz vor der Halbzeitpause die wohl spielentscheidende Szene. Mit dem gestreckten Fuß voraus, stieg Wolfsgruber auf Rungger HP ein. Rote Karte und ab unter die Dusche. In der zweiten Halbzeit hatte Welschellen das Spiel unter Kontrolle und zeigte auch die eine und andere schöne Aktion. Die Welschellner Stürmer waren kaum mehr zu halten und brachten die gegnerischen Verteidiger eins um andere Mal ins wanken. In der 55. Minute konnte Promberger K. den Verteidigern entwischen, doch am Strafraumlimit zu Fall gebracht, diesmal zeigte sich der Schiedsrichter gnädig und zog nur die gelbe Karte. Den Freistoß zirkelte Huber D. in den Kreuzeck doch Künig konnte mit einer Glanzparade das Unentschieden halten. Doch schon beim anschließenden Eckball klingelte es im Kasten der Mühlwalder. Der kopfballstarke Abwehrspieler Facchini stieg am höchsten und versenkte den Ball in die Maschen. Mit nur zehn Mann war Mühlwald zwar bemüht aber relativ chancenlos. In der 65. Minute flankte Ferdigg C. in die Strafraummitte wo wiederum Facchini zur Kopfballabnahme bereitstand. Künig unterschätzte den Ball, wollte ihn ins Seitenaus begleiten, doch anstattdessen landete der Ball ins Tor, 1-3. Somit war das Spiel wohl entschieden. Welschellen konnte sich nun auf das Kontern konzentrieren. In der 75. Minute wurde den Gästen noch ein regulärer Treffer abgepfiffen. Ferdigg C. drang in den Strafraum ein, passte zu Ferdigg A. zurück der zum vermeintlichen 1-4 traf. Der Schiedsrichter entschied aber ungeklärt auf Abseits. Kurz vor Schluss sah auch noch Abfalterer rot, nachdem er lautstark protestiert hatte. Nun war das Spiel wohl endgültig gegessen.

Fazit: Welschellen feiert einen extrem wichtigen Auswärtssieg gegen einen direkten Gegner um die vorderen Plätze. Nach der Pausenrede von Trainer Craffonara zeigte Welschellen eine tolle zweite Halbzeit. Welschellen bleibt die gesamte Hinrunde ungeschlagen und dicht auf den Fersen des Tabellenführers aus Wengen.

Danke für die tolle Hinrunde! Danke euch Fans für die lautstarke Unterstützung bei allen Spielen! Danke allen Gönnern!

Wir sehen uns im Frühjahr wenn es wieder heissen wird:

AUFGEHT`S RINA KÄMPFEN UND SIEGEN!!!!
Wir freuen uns schon drauf!!

Aufstellung US Rina:
1)Promberger L., 2) Ferdigg Christian, 3) Rungger M., 4) Rungger HP, 5) Huber T., 6) Facchini, 7) Rungger L. Kapitän, 8) Castlunger, 9) Mellauner, 10) Huber D., 11) Prombereger K.

Eingewechselt:
45. Minute, Mellauner M. – Ferdigg A.
60. Minute, Castlunger – Ferdigg D.
75. Minute, Promberger K. – Tschaffert
85. Minute, Huber D. – Ploner F.

Tore:
1-0, Crepaz, 7. Minute
1-1, Huber D., 20. Minute (FE)
1-2, Facchini, 56. Minute
1-3, Facchini, 65. Minute

 
TORSCHÜTZEN
US RINA
David

22

Alfons 10
Daniel 8
Thomas H. 4
Klaus 5
Andreas

4

Thomas C. 3 
Filip P. 3
Hanspeter
1
Ivan
1
Lorenz R. 1


Volksbank