Hart umkämpfter Sieg
Welschellen bleibt weiterhin ungeschalgen 3-1 gegen Percha

Sonntagnachmittag, 14.30, der Schiedsrichter pfeift das 9. Meisterschaftsspiel der Saison zwischen der Heimmannschaft aus Welschellen und Percha an. Wie schon in den letzten Heimpartien gezeigt legt Welschellen einen guten Start hin und kommt mit Promberger K. nach nur wenigen Sekunden zur ersten hochkarätigen Chance. Klaus schießt aber alleinstehend vor dem Tormann am Tor vorbei. Wenigen Minuten später und zwar in der 5. macht er es besser. Er erkämpft sich an der Seitenlinie den Ball und passt mustergültig in die Strafraummitte wo Bomber Huber D. zur Abnahme bereit steht und zum 1-0 Führungstreffer einnetzt. Nach dem Treffer bleibt für einige Zeit noch die Heimmannschaft am Drücker, der zweite Treffer will aber nicht gelingen. Ab Mitte der ersten Halbzeit finden dann auch die Gäste mehr Mut und können vor allem durch teilweise überharter Spielweise Welschellen im Spielaufbau früh stören. Richtig zählbare Chancen kann der Gegner aber nicht herausspielen. Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit beginnt äußerst gut für Welschellen, denn schon in der 50. Minute gelingt der 2 Treffer. Nach einem Freistoß steigt Facchini A. am Höchsten und droscht den Ball per Kopf in die Maschen, 2-0. Der Spielstand hält aber nicht lange, denn bereits in der 62. Minute kommt Percha zum Anschlusstreffer. Mehrere Abwehrfehler führen dazu, dass sich der gegnerische Stürmer alleine vor Promberger L. vorfindet und zum 1-2 verwandeln kann. Jetzt kommt Percha besser in Fahrt und drückt Welschellen tief in die eigene Hälfte. Außer einem Kopfball aus aussichtsreicher Position können die Mannen aus Percha aber nicht herausholen. Im Verlauf des Spieles gleichen sich dann die Kräfteverhältnisse wieder aus. Welschellen kommt nun, vor allem durch Standardsituationen immer wieder gefährlich vor dem generischen Kasten und genau mit solch einer Aktion entsteht in der 92. Minute das endgültig Spielentscheidende 3-1. Nach einem Eckball steht Facchini A. mutterseelenallein im Strafraum und hat somit keine Mühe mit seinem 2 Treffer zum 3-1 einzuköpfen.

Aufstellung US Rina:
1)Promberger L., 2) Ferdigg Christian, 3) Rungger M., 4) Facchini A., 5) Huber T., 6) Castlunger T., 7) Ploner F., 8) Tschaffert I., 9) Promberger K., 10) Huber D., 11) Mellauner M.

Eingewechselt:
46. Minute, Ploner F. – Ferdigg D.
80. Minute, Mellauner M. – Rungger L.
82. Minute, Promberger K. – Rungger HP

Tore:
5. Minute, Huber D. 1-0
50. Minute Facchini A. 2-0
62. Minute Nr. 10 Percha 2-1
92. Minute facchini A. 3-1

 
TORSCHÜTZEN
US RINA
David

22

Alfons 10
Daniel 8
Thomas H. 4
Klaus 5
Andreas

4

Thomas C. 3 
Filip P. 3
Hanspeter
1
Ivan
1
Lorenz R. 1


Volksbank